loading image
  • »
  • Projekte
  • »
  • Industrie, Gewerbe und Handel

Arkaden am Dreiecksplatz

Revitalisierung einer Ladenstraße aus den 1950ern in Kiel

Die beiden Ladenzeilen in der unteren Holtenauerstraße wurden 1951/52 im Auftrag von Dr. Hans Kersig, dem Großvater von Jesse Kersig, als Teil eines neuen Wohnquartiers gebaut. Das Ensemble entstand zusammen mit den umgebenden Wohnhäusern im Rahmen des Wiederaufbaus nach dem 2. Weltkrieg und wurde als besonders gelungene Baumaßnahme mit einem Preis als 'gutes Bauwerk' ausgezeichnet.

1985 hatte es bereits eine erste “Runderneuerung” mit Glasvordächern und einer neuen Gestaltung der Rad- und Gehwege gegeben. Dafür wurde damals der Name ‘Arkaden am Dreiecksplatz’ neu vergeben.

In 2005 begann die strategische Revitalisierung. Gemeinsam mit einem Einzelhandelsexperten wurde zuerst die Sortiments- und Mieterstruktur analysiert und es wurden Entwicklungspotentiale aufgezeigt. Ziel war u.a. ein optimaler Branchenmix, ähnlich wie bei einem Einkaufszentrum. In den Folgejahren wurden mehrere Geschäfte strategisch neu besetzt. So kamen Filialen von bekannten Kieler Geschäften wie z.B. ‘Meislahn’, ‘Cafe Fiedler’ und hinzu. Feinheimische Spezialitäten gibt es jetzt bei ‘Extrawürste 56’. Und mit dem ‘N.i.L.’ haben die ‘Arkaden’ einen lebendigen, attraktiven neuen Mittelpunkt.

Wir haben bei allen Geschäften und Gastronomien die Schaufenster vergrößert, neue Decken eingezogen, höhere Räume geschaffen und die technischen Installationen erneuert. Die Grundrisse wurden zusammen mit den Mietern neu entwickelt und entsprechend umgesetzt.

Die Holtenauerstraße ist heute eine der beliebtesten Einkaufsstraßen Kiels. Dazu durften wir unseren Teil beitragen.

  • Zur Bildergalerie
  • {{ isAdded('1068') ? 'Projekt aus dem Handout entfernen' : 'Projekt zum Handout hinzufügen' }}
Arkaden am Dreiecksplatz

Suche

Nach oben