loading image
  • »
  • Projekte
  • »
  • Wohnen gewerblich

Neue Fassaden – und mehr

Energetische Sanierung und Umgestaltung eines Mehrfamilienhauses in Kiel-Projensdorf

Eine spannende Aufgabe: an beiden Seiten des Hauses kragten Betonplatten aus und bildeten "Kühlrippen" - auf der Südseite als durchgehende Balkone und auf der Nordseite als offene, zugige Laubengänge. Eine Dämmung der Wände und Fenster wäre wegen der großen konstruktiven Wärmebrücken nicht effektiv gewesen.

Wir entwickelten eine Lösung, bei der vor beide Hausseiten leichte, gedämmte, neue Außenwände gesetzt wurden. Auf der Südseite wurden aus den Balkonen wettergeschützte Wintergärten. Auf der Nordseite gibt es jetzt beheizte Flure an Stelle der Laubengänge. Die Wohnungen wurden mit Abluftanlagen ausgestattet, die sehr wenig Strom verbrauchen und automatisch für eine gesunde Grundlüftung sorgen. Das funktioniert auch ohne ein (immer noch mögliches) Öffnen von Fenstern.

In einigen Wohnungen haben wir auch die Grundrisse verbessert. Durch vergrößerte Wohnzimmer, den Entfall von engen, dunklen Fluren und die Schaffung von Wohnküchen gibt es jetzt mehr nutzbaren Wohnraum bei gleicher Grundfläche. Bei allen Umplanungen wurde darauf geachtet, dass diese barrierearm und altersgerecht umgesetzt wurden. Das Haus hat einen Aufzug und bietet somit attraktive Wohnungen, insbesondere für ältere Menschen und Menschen mit Handicap.

Im Erdgeschoss gibt es mehrere Ladengeschäfte. Eins davon haben wir zu einer Kindertagesstätte umgebaut. So ergibt sich im Haus ein interessanter Generationenmix.

Der Umbau wurde von der KfW als Effizienzhaus eingestuft und entsprechend gefördert. Und das Projekt hat für seinen innovativen Planungsansatz einen Preis im Rahmen des ‘Klimapakt-Wettbewerbs Schleswig-Holstein’ bekommen.

  • Zur Bildergalerie
  • {{ isAdded('879') ? 'Projekt aus dem Handout entfernen' : 'Projekt zum Handout hinzufügen' }}
Neue Fassaden – und mehr

Suche

Nach oben